Mucoviscidose Therapie
Mukoviscidose-Therapie

Es ist eine Zusatz Ausbildung nötig, die das Zentrum Seiter erfolgreich absolviert hat.

Mukoviszidose ist u. a. gekennzeichnet durch die Verstopfung der Atemwege (Bronchien) mit einem krankhaft veränderten zähen Schleim, der den Gasaustausch und damit die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff behindert. Den Patienten gelingt es nicht, mit dem für die Krankheit typischen Husten den Schleim aus den Bronchien leicht selbst zu entfernen. 

Mukoviszidose-Patienten müssen sich daher spezieller krankengymnastischer Atemtechniken und Behandlungen bedienen, die sie befähigen, den festsitzenden gewebezerstörenden Schleim von der Wand der Atemwege zu lösen und mundwärts zu transportieren, von wo er dann leichter abgehustet werden kann. 

Eine regelmäßige Kontrolle durch einen spezialisierten Physiotherapeuten mit Weiterbildung ist aber unerlässlich. Aufgabe des Physiotherapeuten ist außerdem, mit dem Patienten krankengymnastische Übungen zur Förderung und Erhaltung eines beweglichen Brustkorbs durchzuführen (Mobilisationsübungen) sowie diesen zur gezielt verstärkten körperlichen Aktivität anzuhalten, welche wiederum ein wichtiger Faktor bei der Reinigung der Bronchien und der Förderung und Verbesserung der Lungenfunktion ist.

Der Teufelskreis zwischen zähem Sekret, Schleimstau und immer wiederkehrenden Infektionen ist stark belastend und muss dringend vermindert werden.

 
Zudem finden wir bei Mukoviscidose-Patienten nicht selten eine bronchiale Überempfindlichkeit, die zu einer Verkrampfung der bronchialen Muskulatur führt (Bronchospasmus). Dadurch wird nicht nur die Atmung erschwert, sondern auch der Schleimtransport zum Mund hin beeinträchtigt.  
Durch langfristige Entzündungsprozesse können die Bronchialwände geschädigt sein und ihre Stabilität verlieren: Vor allem während rascher und tiefer Ausatmung sowie bei starkem Husten legen sich die Bronchialwände aneinander wie bei einem luftleeren Fahrradschlauch.
 Es tritt ein "Bronchialkollaps" auf, der den Sekrettransport aus den Atemwegen beeinträchtigt. Im Rahmen der Physiotherapie ist daher darauf zu achten, daß ein Bronchialkollaps möglichst vermieden wird, damit die Schleimentfernung nicht gestört wird.

Wir helfen Ihnen gerne und sind die Spezialisten für den schnellen Sekrettransport und freie Bronchien. 

Aktuelles:

Wir sind umgezogen:

Ins Sali Med in der Maybachstr. 5
in 74245 Löwenstein


In tollem Ambiente sind wir als Gesundheitsspezialisten gerne für Sie da. Täglich von 8 bis 19 Uhr!

Sie erreichen uns telefonisch unter: 07130 - 450 666